Oft stellt sich die Frage, ob es denn immer gleich ein teurer neuer Sportboden sein muss?   NEIN!

Denn oftmals ist die Grundsubstanz, also der eigentliche Sportboden noch völlig intakt.

Wir als Fachmann begutachten zusammen mit Ihnen den  Sportboden und können nach kurzer Zeit eine klare Einschätzung und Aussage diesbezüglich geben.

Hier gibt es nun 2 Varianten, die Zeit und Geld sparen.

Sportlinoleum

1.Variante

Durch ein spezielles Verfahren ist es uns möglich, den  Linoleumbelag fein abzutragen, bis auf seine natürliche Oberfläche, als käme er frisch von der Rolle.

Natürlich werden auch alle Beschädigungen oder eventuell beschädigte Schweißnähte  im selben Zuge repariert.

Anschließend erfolgt das  Aufzeichnen der Spielfelder nach neuesten Richtlinien der Verbände professionell durch uns, Ihrem Fachmann.

2.Variante

Aufnahme des vorhandenen Linoleumbelages, wenn nötig auch Reparaturen am flächenelastischen Sportboden, sowie die komplette Untergrundvorbereitung für die Neuverlegung eines Sportlinoleums, der von uns als Fachmann verlegt wird.

Auch hier werden Spielfelder wie in der 1. Variante von uns  fachgerecht eingemessen und aufgezeichnet.

Sportparkett

Auch hier wird der Parkettsportboden in einem speziellen Verfahren abgetragen, Reparaturen falls erforderlich durchgeführt und  mit einem speziellen Lack für Sportböden nach DIN 18032 Teil 2 im Mehrschichtsystem aufgetragen.

Natürlich zeichnen wir auch hier Ihre neuen Spielfeldmarkierungen nach neuesten Richtlinien fachgerecht auf.